|  Impressum  |  Datenschutz  |     
Biogasanlage  in
Pomerode (SC), Brasilien
<
17 / 56
>

 
04.08.2011

Keine EHEC-Gefahr bei ARCHEA-Biogasanlagen

Waalre, 04.08.2011. „Die Gärreste unserer Biogasanlagen könnten Sie essen, wenn Ihnen das schmecken würde“ kommentiert Oliver Nacke, Vorstand der ARCHEA Biogas N.V., die aufkommende Diskussion um die angebliche Verbreitung von EHEC-Bakterien durch Gärreste aus Biogasanlagen.
 
„Mit den ARCHEA-Biogasanlagen überbieten wir deutlich die Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums für den Verzehr von Lebensmitteln“, erläutert Oliver Nacke. Die Substrate werden in einer Zwischenstufe für eine Stunde mit 70° C aufgekocht. „Unsere ThermDes-Anlage schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: das Substrat wird vollkommen hygienisiert, bei gleichzeitiger um bis zu 25% höherer Gasausbeute“, verweist Oliver Nacke auf das vom ihm entwickelte Anlagenmodul. Sollten die eingesetzten Substrate einmal krankmachende Erreger enthalten, sind diese am Ende des Prozesses durch das Aufkochen in der ThermDes-Anlage unschädlich gemacht. Laufende Kontrollen dokumentieren die Unbedenklichkeit der Gärreste der ARCHEA-Biogasanlagen, die wichtiger Dünger für die Landwirtschaft sind.

Auch Dr. Werner Philipp von der Universität Hohenheim hält die Möglichkeit, dass die derzeit in Deutschland auftretenden EHEC-Erkrankungen durch Biogasanlagen ausgelöst wurden, für ausgeschlossen. Nach den bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnissen kann davon ausgegangen werden, dass bereits durch eine Vergärung bei mesophilen Prozesstemperaturen (37 – 42 °C) eine deutliche Verbesserung des seuchenhygienischen Status der Gärsubstrate festzustellen ist. Dies zeigen umfangreiche Untersuchungen der Universität Hohenheim, der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL), bei denen Kolibakterien zu 99,9 Prozent abgetötet wurden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte direkt:

ARCHEA Biogas N.V.
Unternehmenskommunikation
T: +49 (0) 5152 / 52571-0
F: +49 (0) 5152 / 52571-99
info@archea.de
www.archea-biogas.de

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?
Service-Hotline: 05152-528270
 
 
ARCHEA Unternehmensgruppe
Horstweg 24
31840 Hessisch Oldendorf
Germany
Telefon +49 5152 528270
Telefax +49 5152 5282729
info@archea.de

Infos über Strommarkt und Stromhandel

Strommarkt
Direktvermarktung
Regelenergie